Pflege des Panamahut

  • Legen Sie Ihren Panama Hut verkehrt herum auf seiner Krone auf einen sauberen Untergrund oder in eine Schachtel.
  • Bürsten Sie Ihren Hut regelmäßig, damit er an Glanz und Aussehen nicht verliert.
  • Reinigen Sie Staub oder Schmutzflecken mit einem feuchten Tuch.
  • Falls Ihr Hut versehentlich nass wird, saugen Sie das überschüssige Wasser mit einem trockenen, sauberen Tuch auf.
  • Schmutzflecken können Sie mit einem feuchten Tuch und Seife abwischen, solange sie nicht in das Stroh eingedrungen sind.
  • Versuchen Sie eventuelle Falten mit einem Bügeleisen auszubügeln. Bitte wählen Sie hierfür eine niedrige Temperatur. Sie sollten aber unbedingt ein weißes, sauberes, feuchtes Tuch zwischen Bügeleisen und Hut legen.
  • Halten Sie Ihren Panama Hut fern von künstlicher Wärme, wie z.B. Heizung, Ofen, Lampen. Er ist hohe Luftfeuchtigkeit gewohnt und darf deshalb nicht austrocknen.
  •  Beim Auf- und Abnehmen Ihres Hutes fassen Sie vorne und hinten an die Krempe. Vermeiden Sie so wenig wie möglich die Krone des Hutes anzufassen.

Anleitung zum Zusammenrollen Ihres Hutes

Die meisten unserer Original Panama Hüte lassen sich auf Grund Ihrer Qualität und Flexibilität
zusammenrollen, er sollte aber nicht geknickt werden.
Wenn Ihnen jedoch die ursprüngliche Form Ihres Hutes wichtig ist, sollten Sie auf das Zusammenrollen
lieber verzichten.

Sollten Sie Ihren Hut trotzdem zusammenrollen, tun Sie das auf eigene Verantwortung.

Beachten Sie dann bitte folgendes:
Zum zusammenrollen fassen Sie von innen in den Kopf des Hutes und drücken in der Mitte vom Kopfteil nach oben.

Dann falten Sie den Hut einmal in der Mitte zusammen, so dass beide Krempen mit der Innenseite flach übereinander liegen. Der Hut darf aber nicht geknickt werden!
Zum Schluss rollen Sie den Hut von der Seite wie eine Eistüte auf. Auf der einen Seite der Kopf des Hutes
als Spitze und auf der anderen Seite etwas breiter die gerollte Krempe.

Der original Panamahut wird nur aus den Blättern der Toquilla-Pflanze, auch Panama-Hut-Pflanze genannt, hergestellt. Unsere fair gehandelten Sombreros werden in einem kunstvollen Handarbeitsprozess geflochten, diese gibt es in natürlich weiss / beige, durch Auskochen gebleicht.

Für einem Natur / Walnuss braun Farbe werden die Stumpen nur durch einem wasch Prozess haltbar gemacht. 

Sonstige Hinweise:

Lagern Sie ihn am besten in feuchten Räumen wenn Sie Ihre Hut immer rollen möchten. Ein zu trockener Hut sollte auf keinen Fall gerollt werden.
Trotzdem ist der Panamahut nicht für starken Regen geeignet, da er bei starker Durchnässung seine gebügelte Form verlieren kann. Kein Original Panama Hut ist absolut wasserdicht.
Allerdings weisen wir darauf hin, dass Sie dies auf eigene Verantwortung machen, da wir ein Zusammenrollen nicht empfehlen.

Ein Panamahut lässt sich im Herstellungsland, durch das feuchtwarme Klima, bedenkenlos zusammengerollt in Schachteln transportieren oder aufbewahren. In Europa jedoch nicht. Durch das trockene Klima werden die Strohhüte brüchig und gehen nicht mehr in die ursprüngliche Form zurück. Außerdem sollten Stroh – bzw. Panamahüte nicht wie gewohnt am Hutkopf, sondern an der Krempe angefasst werden.

Pflegeanleitung für Ihre Panamahut

Jeder unsere Original Panama Hütten werden immer mit einem Pflegeanleitung geliefert.   Bei bedarf können wie Sie auch per E-Mail eine kommen lassen, bitte unbedingt Ihre Bestellung nummer oder der Komplete Rechnungsanschrift mit eingeben.

Achtung mit Kopien aus andere Länder !!!

Die original ecuatorianischen Handarbeiten aus Montecristi, zeigen filigrane Flechtmuster, beleben die Hüte mit dezenten Rosetten, schneckenförmigen Kreisen und konzentrischen Formen. Die Modele aus dem Hochland Cuenca, zeichnen sich durch zirkuläre Ringe aus.

Neben der Strohqualität sind sie ein wichtiges Erkennungszeichen für eine echten „Panamahut“.

Kopien aus andere Länder die nicht PANAMAHUT genant werden durften.  

Der Panamahut ist ein Begriff, der für eine hochwertige Kopfbedeckung steht, die aus der Toquilla-Palme handgefertigt wird. Doch diese viele hütte werden Welt weit aus andere Materiealen oder Pflanzen Blättern gemacht Bzw. geflochten, auch brüchigere Getreide­stroh-Sorten da runter:

  • der Iraca-Palme (wächst ausschließlich in den Tropen Lateinamerikas)
  • Papierfasen (wird überwiegend in Asien hergestelt )
  • Halm-Strohhut
  • Chevalier
  • Yeddo

Ein Strohhut wird normalerweise geflochten, er kann aber auch aus sogenannten Mottlets,mehrere Meter langen Zöpfen aus Stroh (oder auch anderem Material), zusammengesetzt werden. Möglich ist auch eine spezielle Variante aus zusammengenähten Strohhalmen aus (Halm-Strohhut, Chevalier-Hut, Yeddo)

Mit dieser Technik ist es möglich, auch brüchigere Getreide­stroh-Sorten zu verwenden.

Auch bekannte Marken.

Viele bekannte Marken Weltweit kaufen nur Stumpen der Panama Stroh auch in Ecuador genauer gesagt in den Provinzen Manabí und Azuay, und werden dann außerhalb von der Ursprungsland in Formgebracht, diese Produkte sind streng genommen nicht mehr „ORIGINAL“ trotzdem werden als „Panamahut Montecristi oder Cuenca “ Angeboten. Und so mit nutzen der geschtzte Ursprung Name (Montecristi und Cuenca ) diese Produkte unberechtigt.